German Open Championships
Empfang zur 30. German Open Championships
  • 10.08.2016
  • Petra Dres

Die Organisatoren der GOC luden am Dienstagabend traditionell zum Empfang. Vertreter aus Politik, Sport und Wirtschaft kamen, um am ersten Tag die Leistungen der Tänzerinnen und Tänzer zu bewundern.

„30 Jahre GOC, das ist eine lange Zeit“, eröffnete GOC-Geschäftsführer Wilfried Scheible den Empfang. Er begrüßte die Gäste aus Politik, Sport und Wirtschaft. Den Bürgermeister der Stadt Stuttgart, Dr. Martin Schairer, in seinem Referat zuständig für Sicherheit, Ordnung und Sport, begrüßte Scheible sehr herzlich und wünschte ihm viel Spaß beim Schauen der Turniere. Erfreut zeigte er sich über den Besuch von Dr. Stefan Kaufmann, Mitglied des Bundestages. Die Vizepräsidenten der WDSF, Jim Fraser und Michael Eichert und die Präsidentin der Professional Division Verena Sulek. Die Präsidentin von Tanzsport Deutschland Heidi Estler, Vizepräsident Dr. Tim Rausche, Lehrwartin Birgit von Daake und Presseprecher Daniel Reichling hieß er ebenfalls willkommen. Ein Willkommen ging auch an die frisch gewählte Präsidentin des Landessportverbandes, Elvira Menzer-Haasis, sowie weitere Gäste aus Politik, Sport und Wirtschaft.

Dr. Martin Schairer freute sich, dass er zum ersten Mal eine so große Veranstaltung eröffnen dürfe und richtete die Grüße des Oberbürgersmeisters Fritz Kuhn und des Gemeinderates aus. „Die Stadt Stuttgart ist stolz auf dieses Event“, berichtete er. Es reihe sich ein in eine große Zahl an Sportevents. „Die Zitterpartie hat ein Ende“, wandte sich Schairer in Richtung von GOC-Geschäftsführer Wilfried Scheible. Der Zuschuss von 95.000 Euro ist in den Haushalt eingestellt und fest bis 2024 zugesagt. Er dankte den vielen ehrenamtlichen Helfern und bedankte sich bei den Organisatoren für die Arbeit.

Jim Frazer, 1. Vizepräsident der WDSF richtete die Grüße von Präsident Lukas Hinder und allen Präsidialkollegen aus. Er dankte den vielen Ehrenamtlichen, die „nie zu hören sind, aber ohne die wir alle nach Hause gehen können.“ Der besondere Dank des WDSF-Präsidiums geht vor allem an die vielen Freiwilligen, die eine solche Veranstaltung erst möglich machen.

Heidi Estler, Präsidentin von Tanzsport Deutschland und Vizepräsidentin von DanceSport Europe lobte die GOC angesichts der stattlichen Zahl von 30 Veranstaltungen. Die freute sich, dass Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière erneut die Schirmherrschaft übernommen habe. Das zeige die Anerkennung von höchster Ebene. Auch in tänzerischer Hinsicht seien die GOC ein wichtiger Treffpunkt. Die Kongresse vor und nach der Veranstaltung und die vielen Meetings und Sitzungen zeigen die Wichtigkeit auch bei den Funktionären. Sie dankte den über 500 ehrenamtlichen Helfern und den Hauptorganisatoren Harry Körner und Wilfried Scheible. Sie wünschte allen schöne Turniere und angenehme Gespräche.

Die frisch gewählte Präsidentin des Landessportverbandes Elivira Menzer-Haasis überbrachte die Grüße des Verbandes. „Ich bin zum ersten Mal live dabei, ansonsten habe ich es immer im Fernsehen gesehen“, berichtete sie. Die dankte besonders den ehrenamtlichen Helfern und wünschte allen eine schöne Veranstaltung.

Zurück